WSV Glonn Breitensportgruppen im Kinderbereich

Was ist Kinderturnen beim WSV Glonn ?

  • abwechslungsreiche, vielseitige, gesunde Bewegungserfahrung
  • Schulung von körperlichen und geistigen Fähigkeiten
  • Anregung von Fantasie und Kreativität

Warum Kinderturnen ?

  • Verbesserung von Koordination, Kondition, Kraft, Konzentration, Ausdauer
  • Vermeidung/ Vorbeugung von Haltungsschwächen, Haltungsschäden

  • Vermeidung/ Vorbeugung von motorischen Problemen

  • Soziale Kompetenz und vor allem SPASS

Die Übungsleiterinnen bieten abwechslungsreiche und kleinkindgerechte Stunden, in denen Bewegung wahrlich nicht zu kurz kommt: Klettern, Hüpfen, Rutschen, gemeinsames Singen und Spielen stehen auf dem Programm. Größere Geräteaufbauten (mit Langbank, Kasten, Weichbodenmatten, Sprossenwand usw.) geben den Kleinen die Möglichkeit, ihre eigenen Grenzen zu entdecken.
Diese Turnstunden sind überaus beliebt bei den Kindern und Eltern. Schauen Sie einfach mal vorbei!

Spielerisch werden Koordination, Gleichgewicht, Kraft und Ausdauer trainiert. Wir üben einfache Elemente aus dem Bereich des Boden- und Geräteturnens (Reck und Barren, Kasten und Bock) und schulen durch Übungen mit Kleingeräten (Bälle, Reifen, Seile, Tücher, Bohnensäckchen ..) die Grob- und Feinmotorik.
Das Wichtigste: wir haben viel Spaß miteinander!l

Methodische Erarbeitung von Basiselementen im Breitensportbereich des Geräte- und Bodenturnens. Je nach Leistungsstand werden anspruchsvollere Bewegungsabläufe und kleinere Küren erlernt.

Das Training beinhaltet neben dem turnspezifischen Übungsteil natürlich auch eine Aufwärmphase, die aus Spiel und Spaß und einem gymnastischen Teil besteht. Letzterer dient der Schulung der Koordination, der Kondition, Beweglichkeit, Körperspannung und der Muskelkraft.

Die Übungsstunden enden mit einem Spiel- oder Entspannungsteil. 

Zielsetzung jeder Übungseinheit ist es, Kinder im Alter 5 bis 16 Jahre an das Geräteturnen heranzuführen. Das beginnt mit einer gymnastischen Ausbildung der Kinder und schließt kräftigende Übungen, vor allem der Rumpfmuskulatur, ein. An den verschiedenen Geräten soll zunächst die Angst vor dem Gerät genommen und die wesentlichen Einzelelemente geübt werden. Die Verknüpfung der Einzelelemente zu einer Übungsfolge fordert von den Kindern Konzentration, Kraft und Ausdauer. Spiel und Spaß beim Aufwärmen und beim „Abenteuerturnen“ haben in der Übungseinheit aber ebenso einen festen Platz.